Implenia-CEO André Wyss dankt den Bauarbeitern

Die Coronavirus-Prävention fordert die Zuständigen von Implenia sehr stark, weil die Lage jeden Tag neu beurteilt werden muss. Dabei ist direktes Feedback sehr wertvoll.

Deshalb machte sich gestern CEO André Wyss direkt vor Ort ein Bild auf der Baustelle, auf der der Neubau des Kantonsspitals Baden entsteht. Das Hauptthema waren neben dem Projekt-Update natürlich die Massnahmen zum Schutz vor COVID-19 und die Sicherheit aller Mitarbeitenden. Gleichzeitig nutzte Wyss die Möglichkeit für ein grosses Dankeschön an die Mitarbeitenden auf der Baustelle. Sie tragen mit ihrem Einsatz nicht nur dazu bei, dass der Kanton Aargau trotz der Pandemie möglichst termingerecht ein neues Spital erhält, sondern auch, die drohende Rezession etwas abzufedern. Denn ein Stillstand auf dem Bau hätte dramatische Konsequenzen für die ganze Wirtschaft, trägt das Baugewerbe doch 10 Prozent zur Schweizer Wirtschaftsleistung bei.

Autor: Susanna Vanek

Artikel teilen