Die besten Visitenkarten des SBV

Serie SBV-Mitarbeiter: In Lausanne und Zürich können Mitglieder und Besucher des SBV auf einen warmherzigen und professionellen Empfang durch Jocelyne Ruch Aeschlimann und Anna Drozdzowicz zählen. 

 

Sie sind das erste Lächeln und die erste Stimme im Kontakt mit dem SBV: Jocelyne Ruch Aeschlimann und Anna Drozdzowicz, die sich am Siège Romand Lausanne (SRL) respektive in der Geschäftsstelle Zürich unter anderem um den Empfang kümmern.   Jocelyne Ruch Aeschlimann war stets in der Baubranche tätig, seit sie vor 20 Jahren aus dem Berner Jura in den Kanton Waadt gezogen ist. Es ist ein Bereich, den sie sehr gut kennt und liebt. Beim SBV, wo sie seit 2014 arbeitet, gehen ihre Aufgaben weit über die üblichen administrativen Angelegenheiten hinaus. So zeichnet sie verantwortlich für die Organisation der verschiedenen Dienstleistungen, die das SRL seinen Westschweizer Mitgliedern bietet, von KOPAS-Kursen über Sprengkurse, die Infra-Tagung und die Erfa-Sitzungen der Sicherheitsverantwortlichen in Grossunternehmen bis hin zu den «5 à 7»-Veranstaltungen. Zudem kümmert sie sich um die Verrechnung der erbrachten Leistungen und ist vor allem auch die erste Anlaufstelle für die Mitarbeitenden des SRL und die Mitglieder, wenn sie Unterstützung brauchen. «Mir gefällt es, die verschiedenen Kurse zu organisieren, aber was ich am meisten mag an meiner Arbeit, ist der Kontakt mit den Mitgliedern, die hervorragende Stimmung am SRL und die Möglichkeit, einander gegenseitig zu unterstützen. »  In ihrer Freizeit ist Jocelyne Ruch Aeschlimann oft an Festivals anzutreffen. Dass zahlreiche Rockkonzerte coronabedingt verschoben werden mussten, ist für sie nicht weiter tragisch, denn sie wandert auch gerne, fährt Ski und reist viel, sei es nur schon, um ihren Bruder zu besuchen, der beruflich in verschiedenen Ländern tätig ist.   

 

Gute Laune, die ansteckt 

 

«Yes, I can» lautete der Slogan des Hotelbetriebs, in dem Anna Drozdzowicz ihre berufliche Karriere begann. Den Slogan hat sie sich zu eigen gemacht und seither stets befolgt. Die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle in Zürich können dies bezeugen. Mit ihrem charmanten Lächeln und ihrer guten Laune ist sie immer zur Stelle, wenn Unterstützung benötigt wird oder Lösungen auf die verschiedensten Probleme gesucht werden. Das wissen auch die Besucher der Weinbergstrasse zu schätzen. Sowohl interne wie auch externe Ansprechpersonen loben Annas wertvolle Dienste und betonen dabei immer wieder ihre warmherzige Art und ihre ausgeprägte Kundenorientierung. «Ich bin kontaktfreudig und habe einen nicht sehr einfachen Nachnamen. Daher ist man mit mir relativ rasch per Du, und es kann schon mal vorkommen, dass man mit mir spontan Witze macht.» Es ist dieser einfache, spontane Austausch, den sie ihrer Tätigkeit am meisten schätzt. Anna Drozdzowicz ist seit jeher im Kundenkontakt tätig und hat in der Hotellerie und in einer Werbeagentur gearbeitet. «Aber von all meinen bisherigen Tätigkeiten mag ich diejenige beim SBV am meisten. Ich arbeite seit 2018 für den SBV, und meine Aufgaben machen mir jeden Tag aufs Neue Spass.» Spass, den sie in der Freizeit bei Pilates, beim Lesen oder im Familienkreis hat. 

 

Corine Fiechter 

 

 

Autor: Susanna Vanek

Artikel teilen