Dank Schweizer Bauunternehmen gibt es einen neuen Hybridbagger auf dem Markt

Die Ernst Frey AG aus der Nordwestschweiz trug mit ihren positiven Testergebnissen massgeblich zu der Einführung des 30 Tonnen Hybridbagger EC300E Hybrid von Volvo CE bei.

Das Prinzip ist einfach: Durch die Abwärtsbewegung des Baggerauslegers erzeugt der hydraulische Hybridbagger EC300E Hybrid von Volvo «freie» Energie, die dem Hydraulik-Motorsystem zugeführt wird. Die kraftvollen, regelmäßigen Bewegungen des Auslegers laden den Druckspeicher auf, der dann Energie für den Antrieb hydraulischer Hilfsmotoren liefert, die wiederum die Hydraulikpumpe und das Motorsystem unterstützt. Das Hybrid-Modell verfügt über die gleichen Steuermodi und die gleiche Leistung wie der herkömmliche EC300E – einschliesslich der Möglichkeit, im ECO-Modus und Hybrid-Modus gleichzeitig zu arbeiten.

Bis zu 150 000 Tonnen Recyclingmaterial

Im Baustoffzentrum der Ernst Frey AG in Kaiseraugst werden pro Jahr zwischen 130 000 und 150 000 Tonnen Baustoffe, wie etwa Beton, Mischabbruch und Asphalt recycelt, davon werden 90 000 Tonnen in den eigenen Anlagen als Beton oder Mischgut wiederverwertet. Vorreiter im Recyclingsektor zu sein und Ressourcen zu schonen sind wichtige Ziele der Firma Ernst Frey. Um dies zu erreichen sind Wachstum und ein moderner Maschinenpark notwendig. Betriebsleiter Kevin Pletscher legt daher besonderes Augenmerk auf Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Betrieb der Maschinen – Grund genug für die Ernst Frey AG, weltweit zu den ersten Firmen zu gehören, die den neuen Hybridbagger EC300E von Volvo CE testeten.

20 Prozent Kraftstoffersparnis

Nach mehr als sechs Monaten im Einsatz kann Kevin Pletscher nun schon ein erstes Resümee ziehen: «Die Maschine läuft, die Technik funktioniert und wir sehen Erfolge bei der Kraftstoffersparnis. Wir haben unseren Kraftstoffverbrauch von bisher 17 bis 18 Litern pro Stunde auf nur noch 14.6 Liter reduziert, also eine Ersparnis von fast 20 Prozent.»

Für die Ernst Frey AG zählte beim Kauf des EC300E Hybrid aber nicht nur die Kraftstoffeffizienz. Auch das selbstgesteckte Ziel, die Umwelt nachhaltig zu schonen, war ausschlaggebend. Durch den Einsatz des Hybrid-Baggers wird viel CO2 eingespart und somit ein Teil zum Umweltschutz beigetragen.

Die Zusammenarbeit von Ernst Frey, Robert Aebi und Volvo CE war beim EC300E Hybrid besonders intensiv, denn Volvo brachte nur eine geringe Anzahl an Hybrid-Baggern auf den Markt, um die neue hydraulische Hybridoption ausreichend zu testen. Die positiven Erfahrun-gen und hervorragenden Testergebnisse der Ernst Frey AG mit dem EC300E Hybrid haben dazu beigetragen, dass es die Maschine seit Dezember 2019 weltweit zu kaufen gibt. Ein Video sehen Sie hier.

Autor: Susanna Vanek

Artikel teilen