Aktuell
11.08.17  |  

Leichter, filigraner - Carbonbeton

Vom 19. bis 21. September 2017 dreht sich in Stuttgart an der Composite Europe alles um Verbundwerkstoffe, denen im Bau ein grosses Potenzial vorhergesagt wird. Insbesondere im Fokus stehen wird Carbonbeton.

Walter Begemann.


«Ein hohes Potenzial für die Zukunft liegt bei carbonbewehrtem Beton, kurz: Carbonbeton», schreiben die Veranstalter. «Dank dieser neuen Komponente lassen sich dünnere, filigranere Bauteile konstruieren.» «Bereits Mitte der 1990er Jahre starteten wir mit Entwicklungen zum Carbonbeton», erinnert sich dazu Walter Begemann, Projektleiter der VDMA Arbeitsgemeinschaft Hybride Leichtbau Technologien aus Frankfurt am Main. Der VDMA ist der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau. Bis sich die neue Technologie durchsetzte, dauerte es aber lange. «Erst 2016 erhielten Ingenieure der Technischen Universität Dresden von dem damaligen Bundespräsident Joachim Gauck den Deutschen Zukunftspreis für den Ersatz des in Beton eingegossenen Bewehrungsstahls durch ein Geflecht aus Carbon», so der promovierte Physiker und ehemalige Geschäftsführer des Forschungskuratoriums Textil e.V.

Carbonbeton wird laut «Composites-Marktbericht 2016» besonders bei Verstärkungen – beispielsweise zur Reparatur von Brücken oder anderen Bauwerken eingesetzt. Hier spielt auch der Mehrpreis mit Blick auf Lebenszykluskosten oft keine Rolle. «Der im Vergleich zum Stahlbeton hohe Preis wird zum Teil durch günstigere und zeitsparende Montagearbeiten, leichteren Transport und eine nachhaltige Stabilisierung von Bauwerken ausgeglichen», heisst es im Marktbericht.

Mehr zur Composite Europe unter: www.composite-europe.com


Schweizer Bauwirtschaft 7/8 2017 vom 20. Juli 2017

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Building Award:  Warum nicht ein Grossprojekt prämiert wurde.

Technik: Wenn mit Robotern und 3D-Druckern gebaut wird.

Unternehmensführung: Aufgepasst auf die Änderung der Mehrwertsteuer.

Probenummer bestellen

Schweizerischer
Baumeisterverband

Weinbergstrasse 49
Postfach, 8042 Zürich
Tel. +41 (0)44 258 83 33
Fax +41 (0)44 261 03 24
redaktion(at)baumeister.ch