Aktuell
15.05.17  |  

Baucontainer mieten oder kaufen?

Die Antworten auf die Fragen, ob es sinnvoller ist, einen Baucontainer zu kaufen oder zu mieten, ob die bessere Wahl die Neuanfertigung oder die Nutzung eines gebrauchten Baucontainers ist, korrelieren im Wesentlichen mit den jeweiligen Ausstattungswünschen sowie der Nutzungsdauer des Containers.

Mieten oder kaufen, das ist bei Baucontainern die Frage.


Schon jetzt kann jedoch darauf hingewiesen werden, dass in der Regel Folgendes gilt: Je individueller die jeweiligen Ausstattungswünsche sind und je länger ein Baucontainer genutzt werden soll, desto eher lohnt es sich einen (neuen) Baucontainer zu kaufen.
Eine gute Alternative - und zwar vor allem dann, wenn die individuellen Ausstattungswünsche von geringerer Relevanz sind - ist der Kauf eines gebrauchten Baucontainers.
Ipso facto ist das Mieten eines Baucontainers vor allem dann zu empfehlen, wenn er lediglich für eine kurze Zeitspanne genutzt werden soll. Vorteilhaft ist diesbezüglich jedoch, dass gemietete Baucontainer in der Regel in einem Rundum-Sorglos-Paket daherkommen, d. h., der Transport zu und vom Aufstellungsort sowie Montage, Wartung und Abbau sind in den Mietkosten enthalten.
Was es beim Mieten und Kaufen eines Baucontainers zu beachten gilt und welche Vor- bzw. Nachteile mit der jeweiligen Variante einhergehen, wird im Folgenden thematisiert.

Die Vorteile beim Mieten eines Baucontainers

Das Mieten eines Baucontainers bringt diverse Vorteile mit sich. Wie bereits erläutert, vor allem dann, wenn der Baucontainer nur für eine kurze Zeitdauer genutzt werden soll. So besteht beim Mieten keine Kapitalbindung, das heisst, mögliches Kapital kann anderweitig investiert werden. Hinzu kommt, dass - sollte für einen Kauf nicht ausreichend Eigenkapital vorhanden sein - beim Mieten eines Baucontainers auch keine Fremdfinanzierung notwendig ist und demnach der Kreditrahmen nicht belastet wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass keine langfristige Abschreibung erfolgt. Vielmehr können die Mietkosten sofort steuerlich abgezogen werden. Auch Rücklagen sind beim Mieten eines Baucontainers nicht erforderlich, denn die Kosten für Reparaturmaßnahmen sowie Instandhaltungsmaßnahmen trägt der Vermieter. Und letztlich ist das Mieten vorteilhaft, weil am Ende der Nutzungsdauer der Container vom Vermieter abgebaut und abtransportiert wird. Der Mieter selbst muss dem Vermieter lediglich das gewünschte Datum mitteilen.

Was sind die Vorteile beim Kauf eines Baucontainers?

Sollten individuelle Ausstattungswünsche in Bezug auf den Container, zum Beispiel in Bezug auf dessen technische Ausstattung, bestehen, und wird der Baucontainer über einen längeren Zeitraum genutzt, empfiehlt sich der Kauf.
De facto ist spätestens ab einem Nutzungszeitraum von mehreren Monaten aus wirtschaftlichen Gründen der Kauf eines Baucontainers. Auch beim Kauf ist es möglich, sich für ein Komplett-Paket zu entscheiden. In diesem Fall wird der Baucontainer für den Kunden nicht nur bedarfsgerecht produziert, sondern auch zum Aufstellungsort transportiert, montiert und nach Wunsch wieder abgebaut. Zudem enthalten derartige Rundum-Sorglos-Pakete häufig auch die laufenden Wartungsmaßnamen. Manche Hersteller bieten ihren Kunden zudem eine Option zum Rückkauf des Containers zu einem Festpreis an. Sollte der Baucontainer nicht mehr benötigt werden, hat der Besitzer die Möglichkeit diesen entweder an die Herstellerfirma oder aber anderweitig zu veräußern. Wird der Baucontainer an den Hersteller veräußert, übernimmt dieser in der Regel auch den Abtransport.
Durch den Kauf eines Baucontainers ergeben sich insgesamt folgende Vorteile: Die Gesamtkosten können von Beginn an exakt kalkuliert werden, in der Regel besteht auf einen neuen Container die volle Garantie und letztlich ist eine Rück- oder ein Weiterverkauf des Baucontainers möglich.

Was muss bei der Miete beziehungsweise beim Kauf beachtet werden?

Ganz gleich, ob ein Baucontainer gemietet oder gekauft werden soll - vor der Entscheidung sollten einige Aspekte bedacht werden, die im Folgenden kurz vorgestellt werden:

Der Kostenrahmen:
Grundsätzlich sollte vorab festgelegt werden, wie viel Geld insgesamt investiert werden soll. Falls notwendig, gilt es zu prüfen, ob die Finanzierung durch eine Banknötig und möglich ist.

Der Bedarf:
Für welchen Zweck soll der Baucontainer verwendet werden? Müssen diesbezüglich spezifische arbeitsrechtliche oder anderweitige rechtliche Vorgaben erfüllt werden? Welche Fläche sollte der Baucontainer aufweisen?

Der Standort:
Wo soll der Baucontainer aufgestellt werden und ist das dortige Gelände dafür geeignet, d. h., ist die Aufstellfläche befestigt und eben? Ist ausreichend Platz zum Abladen des Materials und zum Aufbauen vorhanden? Zudem sollte evaluiert werden, welche Anschlüsse (Strom, Wasser und Telekommunikation) benötigt werden und welche bereits vorhanden sind. Auch muss geklärt werden, ob eine Baugenehmigung notwendig ist.

Mögliche Vergleichsangebote:

Irrelevant, ob ein Baucontainer gekauft oder gemietet werden soll, in jedem Fall ist es lohnenswert, mögliche Vergleichsangebote einzuholen. Beim Angebotsvergleich sollte allerdings nicht nur der Endpreis, sondern auch der Leistungsumfang genau geprüft werden.

Gebrauchte Baucontainer - ein günstige Alternative?
Wer auf der Suche nach einer günstigen Alternative zum Erwerb eines neuen Baucontainers ist, kann auf dem Baucontainer-Gebrauchtmarkt durchaus fündig werden, denn oftmals werden Container, wenn Sie nicht mehr benötigt werden weiterverkauft. Dabei liegen die Preise von gebrauchten Baucontainer in der Regel deutlich, teilweise um bis zu 80 Prozent, unter dem Neupreis. Beim Kauf von gebrauchten Baucontainern sollte der Zustand desselben eingehend inspiziert werden. Teils werden gebrauchte Container auch von Herstellern angeboten, die selbst produzierte Baucontainer zurückgekauft haben.
Ebenso wie bei Mietcontainern oder neuen Baucontainern übernehmen die Herstellerfirmen dann den Transport und den Aufbau des Containers.

Wie bereits zu Beginn erläutert, ist die Entscheidung für den Kauf oder die Miete eines Baucontainers von bestimmten Faktoren abhängig. Aus diesem Grund kann weder die eine noch die andere Option grundsätzlich favorisiert werden. Vielmehr sollten Aspekte wie der Kostenrahmen, der Bedarf sowie der Standort und die Nutzungsdauer in die Entscheidung miteinbezogen werden.

 Fachliche Beratung: https://www.containerbasis.de/


Schweizer Bauwirtschaft 6/2017 vom 21. Juni 2017

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Tag der Bauwirtschaft:  Wovor Gian-Luca Lardi die Branche warnte.

Delegiertenversammlung SBV: Ja zu mehr Fairness auf dem Bau.

Baumaschinen: Der grösste Rückbaubagger der Schweiz.

Probenummer bestellen

Schweizerischer
Baumeisterverband

Weinbergstrasse 49
Postfach, 8042 Zürich
Tel. +41 (0)44 258 83 33
Fax +41 (0)44 261 03 24
verlag(at)baumeister.ch