Aktuell
18.04.17  |  

Peking baut den neuen Flughafen fliegend schnell

Mit den besten Grüssen nach Berlin: In China soll in nur 40 Monaten ein neuer Grossflughafen entstehen. Die Bauarbeiten verlaufen gemäss Zeitplan.

Die Visualisierung macht klar, dass der Flughafen einem Seestern ähneln wird.


Während beim Bau des neuen Berliner Flughafen BER die Pannenserie nicht abreisst, zeigen die Chinesen, wie es gehen könnte: Im 2019, nach nur 40 Monaten Bauzeit, soll der neue Grossflughafen «Seestern», der sich 60 Kilometer entfernt von Peking befindet, eröffnet werden.

Ob der Bauplan eingehalten werden kann? Ende Februar inspizierte Chinas Präsident Xi Jinping die Grossbaustelle persönlich und liess sich zusichern, dass es keine Verzögerungen geben werde. In China hilft so etwas, damit die für den Bau Verantwortlichen wissen, dass es keine Alternativen zum Eröffnungstermin vom 15. Juni 2017 gibt. Zugegeben, über eine solche Macht verfügen deutsche Behörden nicht. Die Schweizer, dieser Exkurs sei erlaubt, auch nicht, aber in der Schweiz ist das nicht notwendig. Damit wäre das Eigenlob angebracht.

Zunächst sollen 45 Millionen Passagiere jährlich abgefertigt werden. Später, nach einigen Erweiterungen, soll ihre Zahl auf 100 Millionen Passagiere pro Jahr steigen.


Schweizer Bauwirtschaft 7/8 2017 vom 20. Juli 2017

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Building Award:  Warum nicht ein Grossprojekt prämiert wurde.

Technik: Wenn mit Robotern und 3D-Druckern gebaut wird.

Unternehmensführung: Aufgepasst auf die Änderung der Mehrwertsteuer.

Probenummer bestellen

Schweizerischer
Baumeisterverband

Weinbergstrasse 49
Postfach, 8042 Zürich
Tel. +41 (0)44 258 83 33
Fax +41 (0)44 261 03 24
redaktion(at)baumeister.ch