Aktuell
18.04.17  |  

Projekt «Verdichtetes und höheres Bauen im Thurgau» wird beendet

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat den Abschluss des Projekts zur Erarbeitung eines Konzepts «Verdichtetes und höheres Bauen im Thurgau» beschlossen. Grund dafür ist, dass seitens der Gemeinden kein Bedürfnis mehr besteht nach einem kantonalen Konzept. Mehrere Gemeinden haben in Zusammenarbeit mit dem Amt für Raumentwicklung (ARE) begonnen, kommunale Konzepte zu erarbeiten.

Marktgasse in Bischofszell TG.


Das Projekt zur Erarbeitung eines Konzepts «Verdichtetes und höheres Bauen im Thurgau» wurde im Juni 2012 vom Regierungsrat genehmigt, mit dem Ziel, Grundlagen zu erarbeiten, um die «Siedlungsentwicklung nach innen» zu fördern und gleichzeitig die ländlich geprägten Siedlungsstrukturen zu berücksichtigen.

In der Zwischenzeit haben jedoch verschiedene Gemeinden auf eigene Initiative, aber mit Unterstützung des ARE gleichlautende kommunale Konzepte erarbeitet. Da diese bereits weit fortgeschritten sind, besteht von Seiten der Gemeinden keine Nachfrage mehr nach einem entsprechenden, flächendeckenden Konzept für den ganzen Kanton. Die sechs grössten Gemeinden des Kantons haben sich anfangs 2016 an einer Sitzung mit dem Kanton gegen eine weitergehende Unterstützung seitens des Kantons ausgesprochen. Aus diesem Grund hat der Regierungsrat entschieden, das Projekt aus dem Jahr 2012 zu beenden.

Arbeitshilfe Innenentwicklung

Das ARE hat stattdessen in Zusammenarbeit mit den Gemeinden eine Arbeitshilfe zum Thema Innenentwicklung erarbeitet, die den Gemeinden im März abgegeben wurde. Darin schreibt die Leiterin des Amtes für Raumentwicklung, Andrea Näf: «Den Gemeinden kommt in der Innenentwicklung eine zentrale Rolle zu. Sie können mit einer aktiven Haltung ihre Entwicklung in eine positive Richtung lenken.» Neben der Belebung und Aufwertung der Stadt-, Gemeinde- und Quartierzentren und der besseren Nutzung bestehender Infrastruktur gehört auch die Erhaltung des Kulturlandes zu den Chancen der Innenentwicklung.


Schweizerischer
Baumeisterverband

Weinbergstrasse 49
Postfach, 8042 Zürich
Tel. +41 (0)44 258 83 33
Fax +41 (0)44 261 03 24
verlag(at)baumeister.ch