Aktuell
02.06.17  |  

Der europaweit leistungsfähigste Rückbaubagger «A-REX» wurde heute getauft

Drei Jahre Entwicklung und Umbauzeit, 5 Mio. Franken – das hat die Aregger AG, Buttisholz, in ihre Innovation auf Raupen investiert. Das Ergebnis heisst A-REX und ist der europaweit leistungsfähigste Rückbaubagger mit beeindruckenden Dimensionen. Heute wurde der grossartige Bagger getauft - unter anderem von einem Olympiasieger.

Die Taufe: Kurt Kumschick von der Aregger-Gruppe, Pfarrer Kurt Zemp, Hans Aregger und Simon Schürch (v.l.n.r.) Foto: Susanna Vanek


«Der A-REX ist für uns ein Meilenstein, ein Meilenstein für den Rückbau generell. Unserem Ruf als innovatives Unternehmen werden wir mit diesem Bagger mehr als gerecht und wir sind ein ernstzunehmender Mitbewerber im Rückbaugeschäft. Die Investition stärkt auch die Region, weil wir so ein interessanter Partner und solider Arbeitgeber bleiben», erläutert Hans Aregger das gewaltige finanzielle Engagement von rund 5 Millionen Franken.

Warum ist der A-REX so leistungsfähig?

Der Name für das Rückbau-Monstrum kommt nicht von ungefähr. Genau wie sein Namensgeber, der Tyrannosaurus Rex, beeindruckt auch der A-REX durch seine Stärke. Der Ingenieur Christian Muri erklärt: «Den Rückbau eines vergleichbaren Gebäudes schafft der A-REX in der Hälfte der Zeit wie ein herkömmlichen Rückbaubagger. Entscheidend dabei ist, dass der A-REX in grosser Höhe die massivsten Werkzeuge optimal einsetzen kann – was schlussendlich auf die Rückbauzeit einen wesentlichen Einfluss hat». «Die Schaufel fasst 12 Kubikmeter. Auf einer Höhe von 30 Metern kann der A-REX Rückbauwerkzeuge von bis zu 25 Tonnen zum Einsatz bringen», ergänzt Christian Muri. Die Maschine qualifiziert sich also für umfangreiche Rückbauten von grossen Gebäudekomplexen, Brücken, Hochhäusern etc. Die Raupen sind fast 10 Meter lang und 2 Meter hoch. Der Arm lässt sich auf bis zu 70 Meter ausfahren. Zum Vergleich: Das kleinere Hochhaus auf der Allmend Luzern ist 77 Meter hoch.

Ingenieurskunst aus der Schweiz 

Die Basis des leistungsfähigsten Rückbaubaggers bildet ein Liebherr Bagger. Die Ingenieure Franz und Christian Muri der Aregger AG - es handelt sich um Vater und Sohn - haben den Bagger fast von Grund auf neu konstruiert. Der Anspruch war, dass er die maximale Leistungskraft hat, einfach zu transportieren und im Einsatz lexibel ist. Ein spezialisiertes Unternehmen aus England hat die Um- und Ausbauarbeiten nach den Plänen der Herren Muri ausgeführt. «Die Zusammenarbeit der Firma Aregger mit dem Partner aus England hat schon bei früheren ähnlichen, jedoch wesentlich kleineren, Projekten bestens funktioniert», meint Hans Aregger. «In der Schweiz gibt es leider keine Firmen, welche über das echnische Know-how verfügen, derart massive und sehr anspruchsvolle Arbeiten in höchsterQualität auszuführen», ergänzt Franz Muri, der in den Reden zur Taufe des Baggers als «Daniel Düsentrieb» bezeichnet wurde.

Der europaweit leistungsfähigste Rückbaubagger wurde mit 10 Schwertransportern in die Schweiz gebracht. Während mehreren Tagen wurde der Riese Stück für Stück wieder aufgebaut. 

Im Beisein von Prominenz aus der Bauwirtschaft und der Politik wurde der A-Rex heute in Buttisholz getauft. Als Taufpate fungierte Simon Schürch, Olympiasieger im Rudern. 


Schweizer Bauwirtschaft 9/2017 vom 23. August 2017

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Arbeitssicherheit:  Welchen Einfluss hat die Digitalisierung?

Technik: Der grösste Raupenkran der Schweiz im Einsatz.

Bildung: Die Webserie «Die Bauhelden» wirbt für eine Lehre auf dem Bau.

Probenummer bestellen

Schweizerischer
Baumeisterverband

Weinbergstrasse 49
Postfach, 8042 Zürich
Tel. +41 (0)44 258 83 33
Fax +41 (0)44 261 03 24
redaktion(at)baumeister.ch