Letzte Bauphase für die Südumfahrung Visp

Die letzte Phase der Bauarbeiten an der Südumfahrung Visp der Autobahn A9 hat mit den Umbauarbeiten am bestehenden Vispertaltunnel diesen Monat begonnen.

Der Kanton Wallis baut im Rahmen der Netzvollendung des schweizerischen Nationalstrassennetzes die noch fehlende Strecke der Autobahn A9 im Oberwallis zwischen Siders und Brig. In diesem Zusammenhang wird der bestehende Vispertaltunnel  planmässig in die Südumfahrung Visp der Autobahn A9 integriert und bildet zukünftig die 2,4 Kilometer lange Südröhre des Tunnels Visp. Die Bauarbeiten sollen bis 2024 dauern. Um die  notwendigen Bauarbeiten realisieren zu können, wurde der Vispertaltunnel für den Verkehr gesperrt. Zur Verringerung des durch die Sperrung verursachten Staurisikos in Visp sind verkehrstechnische Massnahmen in Zusammenarbeit mit den betroffenen Stellen und Gemeinden in Kraft, die sich bei der vorangegangenen Sperrung des Vispertaltunnels zwischen 2015 und 2017 bereits bewährt haben.