«Die Stadtwerke Winterthur haben mich schon auf ISAB angesprochen»

Das Informationssystem Allianz Bau verbessert und modernisiert den Vollzug von allgemeinverbindlich erklärten Gesamtarbeitsverträgen in der ganzen Baubranche. Das hat sich auch schon bei öffentlichen Auftraggebern herumgesprochen, erklärt Daniel Frei, Inhaber der Frei Bauunternehmung.

Bauunternehmer Daniel Frei ist vom Nutzen des Informationssystems Allianz Bau (ISAB) überzeugt: «Ich hoffe auf einen positiven Einfluss zum Eindämmen der Schwarzarbeit auf dem Bau», erklärt er. Er ist nicht der einzige Winterthurer, der grosse Hoffnungen in ISAB setzt. «Die Mitarbeitenden der Stadtwerke Winterthur haben mich schon auf ISAB angesprochen», erklärt er.
Der Inhaber der Frei Bauunternehmung ist der Ansicht, dass die ISAB Card dereinst Pflicht werden sollte auf den Baustellen. «Da bin ich hundertprozentig dafür», betont er. Er war deshalb auch einer der ersten, der für sein Baustellenpersonal ISAB Cards bestellt hat. Er habe die Ausweise «nach zwei Wochen auch bereits erhalten», lobt er die schnelle administrative Abwicklung.
Für die Weiterentwicklung der ISAB Card regt Daniel Frei an: «Auf dem Ausweis sollten künftig zusätzliche Daten hinterlegt werden können wie Weiterbildungen und Kurse, die der jeweilige Mitarbeiter besucht hat.

Weitere Informationen:
www.isab-siac.ch